.

Waldhotel Arosa - vom Waldsanatorium in die digitale Gegenwart

Waldhotel Arosa

Das heutige Waldhotel wird 1910 als Kurhaus und Sanatorium in Arosa eröffnet. Das Haus gilt bald als eine der besten Heilanstalten für Lungenkranke. Die Schriftsteller Christian Morgenstern und Thomas Mann waren erste berühmte Gäste. Thomas Manns Frau Katia wird im Waldsanatorium behandelt. In dieser Zeit beginnt Mann mit seinem berühmten Werk ?Zauberberg'. 1932 schliesst das Waldsanatorium als Lungenklinik. Mit der Erfindung von Antibiotica gegen Tuberkulose wird die klassische Luftkur im Gebirge nicht mehr verschrieben. Das ehemalige Sanatorium wird neu als Hotel unter dem Namen ?Neues Waldhotel' geführt. Von 1938 - 1954 nutzt die Schweizerische Eidgenossenschaft das Waldhotel als Militärspital. 1969 werden grosszügige Umbauarbeiten vorgenommen, Erweiterungen ausgeführt und das Hallenbad modernisiert. 1982 wird das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und ist seit 1992 im Mehrheitsbesitz von Andreas Abplanalp. Zwei Jahre nach der Eröffnung der neuen Thomas Mann und Zauberberg Restaurants, erfolgt im Waldhotel National 2009 der Spatenstich für die Chesa Silva, den Erweiterungsbau mit 45 neuen Suiten und Zimmern sowie dem Seminarzentrum Silva Alpin.

Drei Jahre später wird die Spa- und Wellnessanlage auf 1100 Quadratmeter vergrössert. Aufwändige Renovationsarbeiten im Ost- und Mitteltrakt des Haupthauses setzen punkto Infrastruktur und Wohnqualität neue Standards. 2019 erfährt das 4-Stern-Superior Haus ein Rebranding und firmiert neu als "Waldhotel Arosa". Gleichzeitig wird der digitale Auftritt auf den neusten Stand gebracht und für die kommenden Anforderungen der Gästekommunikation vorbereitet. Denn der Hotelgast von heute und morgen erwartet mindestens dieselbe digitale Welt, die er zu Hause hat. Dabei sind unterbruchfreie und schnelle Netzverbindungen auf dem unteren Erwartungslevel. Es geht darum, mittels digitalem Support das Gästeerlebnis zu optimieren und das Waldhotel Arosa für Reisende noch attraktiver zu machen. Der Schlüssel für den Erfolg liegt dabei in der Bereitstellung aktueller Gadgets und Applikationen, insbesondere aber in der Vereinfachung der sogenannten ?customer journey', also im Ablauf des Hotelgastes von der Auffindbarkeit des Angebots auf der Website und Plattformen bis zur Kommentierung des Aufenthaltes und der Wiederkehr als kommender Stammgast des Waldhotels.

Um dieses Ziel zu erreichen, hat der Verwaltungsrat des Waldhotels schon frühzeitig die Weichen gestellt und ein Communications Board einberufen. Dieses besteht aus Spezialisten des digitalen Marketings und des Reputationsmanagements. In diesem Board werden sowohl heutige Anforderungen gewertet, wie auch künftige Technologien besprochen und frühzeitig erprobt. Technologien, wie etwa "virtual reality", Sprachsteuerung, ?Chatbots' oder Anwendungen aus dem ?Internet of things'. Bei allen neuen Technologien steht im Waldhotel Arosa aber nach wie vor die Kundenzufriedenheit an erster Stelle. Nicht erst heute ist erkannt, welchen Stellenwert das ?Online-Reputationsmanagement' für den Erfolg des Waldhotels Arosa bedeutet.

 


 

Kontakt:

Waldhotel Arosa ****
Prätschlistrasse 38
7050 Arosa
Schweiz
reservation@waldhotel.ch
T: +41 81 378 55 55


 

Dieser Artikel wurde bereits 1662 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
350170 Besucher