.

Rennen, Porsche TAG Heuer Esports Supercup 2021, Lauf 5, Braselton (USA)

Joshua Rogers gelingt erster Doppelsieg in der Saison 2021

20.2.2021
Porsche News - Ein Service vom Oldtimer-Journal.de -

Platz eins im Sprint und glücklicher Gewinner des Hauptrennens: Joshua Rogers ist auf der Road Atlanta im Kampf um den Porsche TAG Heuer Esports Supercup (PESC) ein Riesensprung gelungen. Der Australier konnte sich in der Gesamtwertung nach fünf von zehn Saisonläufen deutlich von seinen Verfolgern absetzen. Titelverteidiger Sebastian Job aus Großbritannien erlebte im virtuellen US-Bundesstaat Georgia einen Renntag zum Vergessen. Der Tabellenzweite Mitchell deJong büßte bei seinem Heimspiel alle Chancen auf den Sieg im Hauptrennen auf den letzten Metern ein. Rang zwei ging hier an den Norweger Tommy Östgaard vor Kevin Ellis jr. (Großritannien). Der PESC mit der digitalen Version des Porsche 911 GT3 Cup der Generation 991.2 wird auf der Simulationsplattform iRacing ausgetragen.

Rennen, Porsche TAG Heuer Esports Supercup 2021, Lauf 5, Braselton (USA)

Porsche Carrera Cup Deutschland, 12. Lauf, Monza (Italien)

Porsche Carrera Cup Deutschland, 12. Lauf, Monza (Italien)
Porsche News - Ein Service vom Oldtimer-Journal.de

Wichtiger Erfolg für Larry ten Voorde (Team GP Elite) auf seiner Mission Titelverteidigung im Porsche Carrera Cup Deutschland. Der Niederländer gewann am Sonntag im italienischen Autodromo Nazionale Monza den zwölften Saisonlauf vor Porsche Junior Ayhancan Güven (Türkei/Phoenix Racing) und Bastian Buus (Dänemark/Allied-Racing). "Die nasse Fahrbahn trocknete Runde für Runde ab, das waren spezielle Bedingungen. Ayhancan Güven und ich haben uns ein intensives Duell geliefert, das hat großen Spaß gemacht. Am Ende hatte ich die Nase vorn", sagte ten Voorde. Mit seinem Sieg im Rahmen der International GT Open konnte der Vorjahres-Champion seine Tabellenführung im Carrera Cup ausbauen und liegt in der Gesamtwertung 28 Punkte vor Samstagssieger Güven.

Porsche Carrera Cup Deutschland, 12. Lauf, Monza (Italien)

Rennen GT, IMSA WeatherTech SportsCar Championship, 12. Lauf, Braselton-USA

Porsche Kundenteams feiern beim Finale sechs Titel und einen Klassensieg
Porsche hat gemeinsam mit seinen Kundenteams einen perfekten Abschluss der Saison 2021 in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship gefeiert. In der GTD-Klasse und im IMSA Michelin Endurance Cup gewann Porsche beim Finale auf der Road Atlanta den Herstellertitel. Die Mannschaft von Pfaff Motorsports mit den Stammpiloten Laurens Vanthoor (Belgien) und Zacharie Robichon (Kanada) sicherte sich mit dem Porsche 911 GT3 R die Team- und Fahrermeisterschaft. Das Team Wright Motorsports holte alle drei Titel im Endurance Cup, der die Langstreckenrennen in Daytona, Sebring, Watkins Glen und das ?Petit Le Mans" im US-Bundesstaat Georgia umfasst. In der GTLM-Klasse erreichte WeatherTech Racing im letzten Rennen mit dem 911 RSR einen Doppelerfolg.

Rennen GT, IMSA WeatherTech SportsCar Championship, 12. Lauf, Braselton-USA

Laurin Heinrich gewinnt Supercup-Rennen in Silverstone

Porsche-Junior Laurin Heinrich gewinnt Supercup-Rennen in Silverstone

Stuttgart. Die entscheidende Szene passierte schon nach wenigen Sekunden: Der Niederländer Larry ten Voorde aus dem Team GP Elite kam von der Pole-Position nicht optimal weg. Diese Chance ließ sich der ebenfalls aus der ersten Reihe startende Laurin Heinrich nicht entgehen - der Deutsche gewann im rund 375 kW (510 PS) starken Porsche 911 GT3 Cup des Teams SSR Huber Racing den Spurt zur ersten Kurve und übernahm die Spitze. Ten Voorde musste sich zunächst sogar hinter dem Briten Harry King einordnen. Der Lokalmatador aus dem Team BWT Lechner Racing verlor die zweite Position aber noch in der ersten Runde wieder an den Niederländer.

Laurin Heinrich gewinnt Supercup-Rennen in Silverstone

Der Hockenheimring ruft zum DTM-Showdown 2022

Der Hockenheimring ruft zum DTM-Showdown 2022

Am zweiten Oktober-Wochenende ist der Hockenheimring Baden-Württemberg nicht nur einmal mehr Schauplatz eines DTM-Rennwochenendes

Der Hockenheimring ruft zum DTM-Showdown 2022
Powered by Papoo 2016
325674 Besucher