.

Porsche setzt sich für 2024 hohe Ziele im Motorsport

Porsche Motorsport 2024

02.12.2023 - 
Porsche Motorsport startet mit hohen Zielen in die Saison 2024. Der Sportwagen-Hersteller aus Stuttgart geht im kommenden Jahr mit Werksteams in den größten Langstrecken-Serien der Welt, in Le Mans, der Formel E und im Bereich Esports auf Titeljagd. Dieses Programm wird durch vielfältige Aktivitäten im Kundensport ergänzt. Porsche stellte die umfangreiche Agenda am Samstag (2. Dezember) bei der jährlichen ?Night of Champions" vor. Im Rahmen der Gala im Entwicklungszentrum Weissach wurde der Schweizer Nicolas Leutwiler als bester Amateurfahrer der abgelaufenen Saison mit dem Porsche Cup ausgezeichnet. Der Franzose Alessandro Ghiretti nahm als neuer Porsche-Junior an der Veranstaltung teil.

Porsche setzt sich für 2024 hohe Ziele im Motorsport

Porsche 963 überzeugt im ersten Einsatzjahr auf beiden Seiten des Atlantik

Porsche 963 überzeugt im ersten Einsatzjahr auf beiden Seiten des Atlantik

07.12.2023 -
Porsche Penske Motorsport blickt auf ein erfolgreiches Debütjahr mit dem neuen Porsche 963 zurück. In den beiden größten Langstrecken-Rennserien der Welt feierte die neue Werksmannschaft zahlreiche Erfolge mit dem über 500 kW (680 PS) starken Hybridprototypen aus Weissach. Drei Rennsiege, zwei Pole-Positions und insgesamt neun Podestplätze bilden die Bilanz der ersten Saison in der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC und der IMSA WeatherTech SportsCar Championship.

 

Porsche 963 überzeugt im ersten Einsatzjahr auf beiden Seiten des Atlantik

Zwischenbericht-1-24 H Daytona

24 H Daytona 2024

28.01.2024 - Die beiden Porsche 963 des Werksteams Porsche Penske Motorsport haben sich in der Frühphase der 24 Stunden von Daytona im Vorderfeld behauptet. In den ersten vier Stunden des Langstreckenklassikers in Florida fuhr der Brasilianer Felipe Nasr am Steuer der Nummer 7 beim Start auf Platz zwei und verteidigte diese Position über viele Runden. Sein Markenkollege Nick Tandy aus Großbritannien arbeitete sich im Schwesterauto mit der Startnummer 6 in der Anfangsphase auf den vierten Rang voran. Auch die Porsche 963-Kundenmannschaften zeigten auf dem Weg in den Sonnenuntergang starke Vorstellungen

Zwischenbericht-1-24 H Daytona

Zwischenbericht-2-24 H Daytona

Daytona 24H Rennen

28.01.2024 - Das Werksteam Porsche Penske Motorsport kämpft bei den 24 Stunden von Daytona um den Sieg. Nach drei Vierteln der Renndistanz lag zunächst der Porsche 963 mit der Startnummer 6 in Führung, kurze Zeit darauf rückte das Schwesterauto mit der 7 an die Spitze vor. Auch die Hybridprototypen der Kundenteams Proton Competition und JDC-Miller MotorSports besitzen noch veritable Chancen auf ein Topergebnis. In den GTD-Klassen befinden sich alle fünf Porsche 911 GT3 R weiterhin im Wettbewerb.

Zwischenbericht-2-24 H Daytona

Porsche Penske Motorsport siegt in hochspannendem Finale

Porsche Penske Motorsport siegt in hochspannendem Finale

29.01.2024 - Der Porsche 963 mit der Startnummer 7 des Werksteams Porsche Penske Motorsport hat die 24 Stunden von Daytona gewonnen. Die Werksfahrer Felipe Nasr aus Brasilien, Dane Cameron aus den USA und Matt Campbell aus Australien sowie der amerikanische IndyCar-Star Josef Newgarden bauten die eindrucksvolle Bilanz des Rekordsiegers Porsche auf 19. Triumphe aus. Das Schwesterauto mit der Nummer 6 erreichte mit den Werkspiloten Mathieu Jaminet (Frankreich), Nick Tandy (Großbritannien), Laurens Vanthoor (Belgien) und Kévin Estre (Frankreich) den vierten Rang. Direkt dahinter folgten die Porsche 963 der starken Kundenteams Proton Competition und JDC-Miller MotorSports. In der GTD-Pro-Klasse fuhr der Porsche 911 GT3 R von AO Racing auf Platz zwei.

Porsche Penske Motorsport siegt in hochspannendem Finale

Archiv

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Powered by Papoo 2016
544251 Besucher